Zeige mehr…

Atlassian Preisanstieg Oktober 2018

Warum ein Lizenzkauf über //SEIBERT/MEDIA für Sie von Vorteil ist


Folgende Server und Cloud Produkte sind betroffen:

Von der Preiserhöhung nicht betroffen sind folgende Produkte:


Nimmt Atlassian regelmäßig Preisanpassungen vor oder ist dies ein Ausnahmefall?

In der Vergangenheit hat Atlassian seine Lizenzpreise im Rhythmus von einigen Jahren immer wieder angepasst (häufig zwei bis vier Jahre). Dieser Turnus verkürzt sich nun, daher ist davon auszugehen, dass dies auch in Zukunft regelmäßig geschehen wird. Unten stehend finden Sie eine Übersicht der Preiserhöhungen der letzten vier Jahre:

Welche Optionen bieten sich Ihnen nun und wie ist der konkrete Ablauf?

Ab dem 12.10.2018 werden im Rahmen einer neuen Lizenzanfrage die neuen Preise erhoben. Vor diesem Stichtag haben wir als Ihr Lizenzpartner die Möglichkeit, bei Atlassian sogenannte Quotes als verbindliche Preisinformationen anzulegen, die eine maximale Gültigkeit bis einschließlich 21.12.2018 aufweisen. Sollten Sie gerne die alten Preise für sich sichern wollen, so kontaktieren Sie uns bitte bis spätestens 05.10.2018. Dieses Datum ist bewusst eine Woche vor dem Stichtag gewählt, da ab dem 12.10.2018 keine Änderungen mehr an diesen Quotes möglich sind, unsere Kunden jedoch oft Änderungswünsche haben (Stichwort Konsolidierung des Supports auf ein Auslaufdatum oder eine mögliche Verrechnung bei Upgrades), die wir gerne rechtzeitig und verlässlich für Sie bearbeiten möchten. Sie erhalten dann bis zum spätestens 12.10. Ihre gewünschte Aufstellung, welche Sie bis kurz vor Weihnachten in Anspruch nehmen können. Kontaktieren Sie uns bitte über die Adresse lizenzen@seibert-media.net und wir übernehmen alles weitere für Sie.

Steigen durch die Anpassung auch automatisch die Preise für Add-ons von Drittanbietern?

Es gibt für Plugin-Anbieter die Option, den Preis des Produktes an die Mutterlizenz (bspw. Jira oder Confluence) zu binden. Ein Anstieg würde somit auch das jeweilige Plugin verteuern. Aus Erfahrungswerten können wir sagen, dass in der Vergangenheit nur wenige Anbieter diese automatische Bindung an die Atlassian Mutterlizenz in Anspruch genommen haben. Eine manuelle Überarbeitung der Preise ist jedoch jederzeit möglich und wurde in der Vergangenheit auch stets von einigen Anbietern vorgenommen.

Müssen Sie bei einer maximalen Supportverlängerung Nachteile im Falle eines Upgrades befürchten?

Nein. Im Fall eines Upgrades verfällt zwar der bestehende Support des laufenden Jahres, dies ist korrekt. Nicht genutzte volle Supportjahre werden allerdings mit dem Upgrade eins zu eins verrechnet. Somit ergeht Ihnen kein Nachteil im Vergleich zu einem Upgrade aus einem bestehenden einjährigen Support heraus (hier würde der Restsupport ebenfalls verfallen). Sollten Sie bspw. einen 36-monatigen Support abgeschlossen haben und nach 10 Monaten Support auf eine andere Staffel wechseln wollen, so werden die Kosten von 24 Monaten direkt mit dem Upgrade verrechnet.

View this page in english

Zeige mehr…
Zeige mehr…