Zeige mehr…

Crowd Dokumentation - Einen benutzerdefinierten Verzeichnis-Konnektor konfigurieren

Benutzerdefinierte Verzeichnis-Konnektoren ermöglichen es Entwicklern Crowd mit benutzerdefinierten Benutzerspeichern zu verbinden, z. B. mit existierenden Datenbanken oder Legacy-Systemen.

Zuallererst müssen Sie einen benutzerdefinierten Verzeichnis-Konnektor erstellen. Am einfachsten geht das indem Sie eine JAR-Datei mit den erforderlichen Klassen zum Crowd-Ordner WEB-INF/lib hinzufügen. Lesen Sie für weitere Details die Seite "Einen benutzerdefinierten Verzeichnis-Konnektor erstellen".

Sobald Sie Ihre JAR-Datei zum Crowd-Ordner WEB-INF/lib hinzugefügt haben, können Sie, wie unten beschrieben, mit der Konfiguration eines benutzerdefinierten Verzeichnis-Konnektor beginnen.

So konfigurieren Sie einen benutzerdefinierten Verzeichnis-Konnektor:

  1. Loggen Sie sich in Crowds Administrationskonsole ein.
  2. Klicken Sie in der Navigationsleiste oben auf den Link "Directories".
  3. Nun sehen Sie den Verzeichnis-Browser. Klicken Sie auf den Link "Add Directory".
  4. Klicken Sie auf den Button "Custom".
  5. Vervollständigen Sie die Felder, wie in der Tabelle unten beschrieben.
  6. Klicken Sie auf den Button "Continue", um die Zugriffsrechte des Verzeichnisses zu konfigurieren.

Sobald Sie die Zugriffsrechte des Verzeichnisses festgelegt haben, ist die Konfiguration des Verzeichnisses abgeschlossen. Danach können Sie das Verzeichnis zu den entsprechenden Applikationen zuweisen.


Screenshot: Einen benutzerdefinierten Verzeichnis-Konnektor erstellen.

Benutzerdefinierte Verzeichnisspeicher-Attribute Erklärung
Name Der Name zur Identifizierung des Verzeichnisses innerhalb von Crowd. Dieses Attribut ist nützlich wenn mehrere, konfigurierte Verzeichnisse existieren, z. B. "Chicago-Mitarbeiter" oder "Web-Kunden".
Description Details über das spezifische Verzeichnis.
Active

Wählen Sie dieses Attribut nur dann ab, wenn Sie verhindern möchten, dass alle Benutzer des Verzeichnisses auf alle zugewiesenen Applikationen zugreifen können. Wenn ein Verzeichnis nicht als "Active" markiert ist, dann ist es inaktiv. Inaktive Verzeichnisse:

  • werden bei der Suche nach Benutzern, Gruppen oder Gruppenzugehörigkeiten nicht berücksichtigt.
  • werden weiterhin in Crowds Administrationskonsole angezeigt.
Implementation Class Die Implementierung der com.atlassian.crowd.directory.RemoteDirectory Java-Oberfläche. Es muss im Crowd CLASSPATH sein.

Nächster Schritt:

Lesen Sie die Seite "Verzeichnis-Berechtigungen definieren".

Crowd Dokumentation Übersicht:

Die Seiten können in der Mobilversion leider nicht aufgelistet werden.

Zurück zur Übersicht

Nächste Seite

Workshop Angebote

Zeige mehr…
Zeige mehr…