Zeige mehr…

Die Timeline in agilen Retrospektiven

Eine mögliche Retrospektive-Aktion zur Generierung von Einblicken ist die Timeline. Dabei lassen wir die Teilnehmer der Retrospektive ihr Empfinden des Zeitverlaufs grafisch darstellen.
Jedes Teammember malt auf dem Whiteboard einen persönlichen Graphen zu ihrem Stimmungsverlauf während dem Sprint (x-Achse: die Tage im Sprint, y-Achse: Stimmungslage +/-).

Anschließend kann mit den Teammembern gesammelt werden, was zu den Stimmungsausschlägen geführt hat. Dafür können sie z.B. gebeten werden, ihre zwei positivsten und negativsten Ereignisse des Zeitraums zu benennen und an die entsprechende Stelle der Timeline zu hängen.

Jedem Teammember kann dann eine bestimmte Zahl von Punkten zugesprochen werden, die sie für ihre wichtigsten Themen vergeben dürfen. Die Themen, die die meisten Punkte erhalten, werden dann noch einmal genauer beleuchtet. Die Anzahl der Themen, die behandelt werden kann, hängt ganz stark von der Timebox ab.

Für die wichtigsten Themen kann dann z.B. ein Plus/Delta oder ein Brainstorming (ggf. in Kleingruppen) zu Optimierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Diese werden dann wie gewohnt mit dem Team abgestimmt und eine Umsetzung sichergestellt.

Tipps

Weiterführende Informationen

Ideen für abwechslungsreiche Retrospektiven
Agile-Dienstleistungsportfolio von //SEIBERT/MEDIA
Live-Session: Die Retrospektive - Kern agiler Prozesse
Team-Building-Prozesse in der Software-Entwicklung

Oder stellen Sie eine unverbindliche Anfrage

Zeige mehr…
Zeige mehr…